Ausschuss-Ausflug 2018

 

1
1a
1b
1c
1d
1e
1f
1g
1h
1i
1j
1k
1l
1m
1n
2
2a
2b
2c
2d
2f
2g
2h
2i
2j
2k
3
3a
3b
3c
3d
3e
3f
4a
4b
4c
4d
4e
4f
4g
4h
4ha
4i
4j
4k
4l
4m
4n
4o
5
5a
5b
5c
IMG_6268
01/54 
start stop bwd fwd

Bilder-Impressionen vom WSV-Ausschuß-Ausflug 2018

Fotos: Jürgen Estler.

Dank an Heidrun Schneider, Thomas Merz und Roland Knittel, die ergänzende Fotos zur Verfügung stellten.

 

Historischer Stadtkern von Ravensburg und Basilika Weingarten beeindruckten

WSV-Ausschuß-Ausflug 2018 war in jeder Hinsicht ein tolles Erlebnis

 

ALBSTADT-TAILFINGEN / RAVENSBURG / WEINGARTEN. Der Ausschuss des WSV Tailfingen mit Begleitpersonen unternahm am Sonntag, den 23. September 2018 den Jahresausflug. Auch diesmal gab es kulturell interessantes zu besichtigen, was allgemein auf großes Interesse stiess und die Erwartungen weit übertraf. Die Zielorts-Wahl für den diesjährigen Ausflug fiel auf Ravensburg, verbunden mit einem anschließenden Abstecher nach Weingarten. Bei gutem Wetter konnte man den Tag so richtig genießen.

Wie so oft hieß es am Sonntagmorgen mal wieder: Treffpunkt Skilift-Parkplatz im Schalkental. Von dort aus starteten wir pünktlich um 9:00 Uhr, Fahrgemeinschaften bildend, mit Privat-PKWs in Richtung Ravensburg. Oftmals wurde während vieler Jahrzehnte entlang der Fahrtstrecke zu wintersportlichen Zielen in den Alpen oder im Allgäu an der ehemaligen Freie Reichsstadt Ravensburg vorbeigefahren. Daß sich dort die Stadtbesichtigung mehr als lohnt, „entdeckten“ die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim diesjährigen WSV-Ausschuß-Ausflug.

Wir erkundeten die malerische Ravensburger Altstadt in Begleitung einer Führerin. Diese bot uns in ihrer Rolle als „wunderfitzige Türmerfrau“ ein kurzweiliges Stadt-Schauspiel durch das Ravensburg des 18. Jahrhunderts. Unter anderem besichtigten wir das historische Rathaus, die Stadtkirche, spazierten durch die Straßen und Gassen und genossen den Anblick der altertümlichen Bauten. Aufgrund zahlreicher, gut erhaltenen mittelalterlichen Türme wurde früher Ravensburg auch als „das schwäbische Nürnberg“ bezeichnet. Einen dieser Türme bestiegen fast alle Ausflugteilnehmer und genossen von dort aus die Aussicht.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Gasthof Engel unternahmen wir einen längeren Spaziergang zur hoch über der Stadt stehenden Veitsburg, die auch als idealer Aussichtspunkt gilt. Während des Rückwegs zu einem Parkhaus erfreuten wir uns nochmals am Anblick der schönen Altstadt.

Es folgte die Besichtigung der imposanten Basilika St. Martin in Weingarten, die man zurecht „Schwäbisches St. Peter“ bezeichnet. Das barocke Gotteshaus in seinen riesigen Ausmaßen ist größte Barockkirche nördlich der Alpen und hinterließ in unseren Reihen einen gewaltigen Eindruck.

Gegen Abend klang der gelungene Ausflug durch abschließende Einkehr im Donautal aus. Die restliche Rückfahrt begleitete ein heftiges Gewitter, doch letztendlich kamen alle wieder gut und zufrieden zuhause an.

Einziger "Wermutstropfen" des insgesamt erlebnisreich amüsant verlaufenden Tages war die Tatsache, daß leider wegen Termin-Überschneidungen bei weitem nicht alle WSV-Ausschuß-Mitglieder dabei sein konnten.

Text: Jürgen Estler (WSV-Homepage-Redaktion)

 

Startseite

Copyright © WSV Tailfingen 2018