WSV-MTB-Team: Bericht 2016

 

1
2
3
4
1/4 
start stop bwd fwd

 
 

Rennsaison 2016 des WSV-Biketeams

 

ALBSTADT-TAILFINGEN, Wie seit vielen Jahren nahmen auch die Fahrer des WSV-Biketeams in diesem Jahr wieder an zahlreichen Radmarathonveranstaltungen im weiten Umkreis teil, vorwiegend bei Mountainbike-Veranstaltungen aber auch bei Straßenrennen. Nicht immer und überall herrschte ideales Radwetter, wobei uns allen das Frühjahr als nass und kühl in Erinnerung bleiben wird.

Begonnen hat die Rennsaison 2016 für Jürgen Maier und Axel Merz bei den Albstadt-MTB-Classics (21.05.2016) im Rahmen des MTB-Weltcups im Bullentäle über die 46 km / 960 hm, wo beachtliche Ergebnisse eingefahren wurden.

Am 19.06.2016 ging es wiederum für Jürgen Maier und Axel Merz beim Black Forest ULTRA Bikemarathon in Kirchzarten im Schwarzwald an den Start. Bei Starkregen und kalten Temperaturen galt es, die 77 km / 2000 hm zunächst einmal sturzfrei zu überstehen. Jürgen Maier musste das Rennen aufgrund technischer Probleme leider schon frühzeitig beenden. Axel Merz konnte als 217. seine „Schwarzwaldpremiere“ erfolgreich beenden.

Beim Albstadtbikemarathon (83 km / 200 hm) am 09.07.2016 war das gesamte WSV-Biketeam am Start. Bei idealen Bedingungen konnten rundum gute Ergebnisse eingefahren werden:

 

• 209. Axel Merz 3:40 h        

• 1355. Roland Knittel 4:48 h

• 1411. Thomas Merz 4:53 h 

• 1512. Frank Roller 5:01 h    

• 1605. Thomas Blickle 5:11 h

 

Leider mussten einige WSV-Fahrer aufgrund gesundheitlicher Probleme sowie Stürzen vorzeitig aufgeben. Am Vorabend des Albstadtbikemarathons gingen Elisa und Carlotta Merz für den WSV beim Kidsrace in der Ebinger Innenstadt an den Start und beendeten diesen ebenfalls erfolgreich.

Am 27.07.2016 startete Axel Merz beim „Auschmettinger Moale“ im Rahmen des Omniums rund um die Onstmettinger Bank, einem Straßenradrennen auf kurzer Rundstrecke. Ehe es für ihn dann am 28.08.2016 beim Ötztaler Radmarathon „ans Eingemachte“ ging, wo es von Sölden aus über das Kühtai nach Innsbruck, über die alte Brennerstraße nach Sterzing, über den Jaufenpass hinab ins Passeiertal und wieder zurück über das Timmelsjoch nach Sölden ging. Nach 238 km / 5500 hm erreichte der WSV-Fahrer in 10:49 h zufrieden und wohlerhalten das Ziel.

Am 02.10.2016 beendete Axel Merz bei der Albgold-Trophy über 88 km / 1580 hm die Rennsaison 2016 mit einer guten Platzierung im vorderen Mittelfeld.

Bericht und Fotos. Axel Merz

 
 
 
 
bitte anklicken
 

Copyright © WSV Tailfingen 2017