• 10.jpg
  • 10a.jpg
  • 10d.jpg
  • 10dd.jpg
  • 10ee.jpg
  • 10eea.jpg
  • 10f.jpg
  • 10g.jpg
  • 10h.jpg
  • 10i.jpg
  • 10j.jpg
  • 10ja.jpg
  • 10kaa.jpg
  • 10ma.jpg
  • 11.jpg
  • 11a.jpg
  • 11ba.jpg
  • 11bb.jpg
  • 11c.jpg
  • 11e.jpg

Flutlicht-Pisten | FIS-Rennstrecke | Snowpark | Skischule | Skirennteam | Vereins-Gaststätte | Bar

WSV-Sportlerehrung 2018

 

 

WSV-Sportlerehrung 2018 / WSV-Foto: Antje Klesatschke

 

 

Beachtliche Erfolge der Rennläufer/-innen des WSV Tailfingen

WSV-Rennteam bilanziert sehr gut verlaufene Saison 2017/18

 

ALBSTADT-TAILFINGEN. Das Rennteam des WSV Tailfingen war auch in der Saison 2017/18 auf regionalen nationalen und internationalen Rennen unterwegs und dabei auch sehr erfolgreich.

Grundstein dieses Erfolges war eine gute Vorbereitung auf dem Gletscher im Herbst. Da alle Rennläufer dem Stützpunkt Albstadt angehören, waren sie auf zahlreichen Lehrgängen dabei und wurden von den Bezirkstrainern gecoacht. Somit sammelten alle Athleten etliche Schneetage in den Monaten September bis November. Weiter ging es dann in Tschechien im Trainingslager des Vereins im Januar. Dabei holten sich die Rennläufer den letzten Schliff für die Wettkämpfe.

Aufgrund des Schneemangels auf der Alb vielen viele regionale Rennen aus. So gab es nur insgesamt 6 BZC-Rennen anstelle ursprünglich geplanter 15. Dennoch präsentierten sich die Rennläufer des WSV in guter Form und fuhren hervorragende Ergebnisse ein.

Für uns Tailfinger waren Lewin Kotz, Sarina Kurbel, Tamina und Melinda Kotz, sowie Savina Hack und Loris und Mick Novotny am Start. Sie holten zusammen 17 Podestplätze, davon waren 9 erste Plätze dabei. In der Gesamtwertung des Bezirks belegte Loris einen 2 Platz.

Doch nicht nur regionale Rennen standen an sondern auch nationale. So fuhren zu den oben genannten auch Sinja Kurbel, Anke Lucas und Loris Rau diverse Rennen für den WSV Tailfingen. Hierbei sind die Leistungen von Anna Loris und Melinda hervorzuheben. Diese belegen mit der Mannschaft des Stützpunktes Albstadt den 2. Platz bei den BaWü-Meisterschaften und einen 6. Platz bei den Deutschen. Desweiteren wurde Ankatrin Lucas Vizemeisterin im Slalom bei den Schwäbischen Meisterschaften.

Loris Rau fuhr bisher seine erfolgreichste Saison. Er gewann gleich zwei nationale Rennen. Das Deutschland-Pokal-Rennen in Bad Wiesee und den Dompokal von Todtnau. Zudem war er punktbester Amateur-Fahrer bei den Rennen aktiv in Deutschland. 

Text: Patrik Klesatschke (alpiner Sportwart des WSV Tailfingen)

 

bitte anklicken

Startseite

Copyright © WSV Tailfingen 2018