• 10.jpg
  • 10a.jpg
  • 10d.jpg
  • 10dd.jpg
  • 10ee.jpg
  • 10eea.jpg
  • 10f.jpg
  • 10g.jpg
  • 10h.jpg
  • 10i.jpg
  • 10j.jpg
  • 10ja.jpg
  • 10kaa.jpg
  • 10ma.jpg
  • 11.jpg
  • 11a.jpg
  • 11ba.jpg
  • 11bb.jpg
  • 11c.jpg
  • 11e.jpg

Flutlicht-Pisten | FIS-Rennstrecke | Snowpark | Skischule | Skirennteam | Vereins-Gaststätte | Bar

Generalversammlung 2018

 

Generalversammlung 2018 des WSV Tailfingen im Skihaus Schalkental

Zukunftsorientiert und motiviert in die nächste Winter-Saison

 

Mitglieds-Jubilare wurden im Rahmen der Generalversammlung geehrt

70 Jahre: Lothar Bitzer (vorne Mitte). 50 Jahre: Thomas Blickle (1. v. rechts), Klaus Schumacher (2. v. rechts), Norbert Schumacher (4. v. links hinten), Karl-Heinz Söll (2, v. links). 25 Jahre: Lukas Schumacher (3. v. links), flankiert vom 1. Vorsitzenden Thomas Merz (rechts).

WSV-Foto: Jürgen Estler

 

 

Mitglieder-Forum zog gemeinsam Bilanz

WSV-Generalversammlung 2018

 

ALBSTADT-TAILFINGEN. Am Freitag, 21.09.2018, schaute der WSV Tailfingen im Zuge seiner Generalversammlung auf einen enttäuschenden Winter 2017/2018 zurück. Durch die schneearme Saison konnte der Verein lediglich zwölf Liftbetriebstage verbuchen. So waren letztlich auch der Ski- und Snowboardschule die Hände gebunden und es konnten nur bescheidene zwei Kurstage angeboten werden.

Das Vereinsleben fand somit bei Wanderungen, Nordic Walking, Skigymnastik und dem wöchentlichen Radtreff statt. Das Aushängeschild, die jährliche Skibörse, war auch im vergangenen November wieder ein voller Erfolg. Zwanzig Händler und hunderte Privatanbieter nutzten die erfolgreiche Plattform des WSV Tailfingen. Hier gilt seitens der Vereinsführung vor allem den zahlreichen Helfern der Dank, ohne die so eine Mammutveranstaltung nicht möglich wäre.

Gesamt ist der WSV Tailfingen in seiner Mitgliederzahl konstant. Erfreulich dabei, dass Mitglieder selbst für Nachwuchs sorgen.

Der Betrieb des Bike-Parks bringt dem WSV Tailfingen über den Sommer rund 90 Betriebstage. Dieser nach wie vor hohe Besuchermagnet sorgt aber auch für erhöhten Wartungsaufwand. So wurde zuletzt nicht nur das Skilift-Getriebe ausgetauscht. Aktuell erneuerte der WSV Tailfingen auch das Schleppgehänge des Liftes. Dies war schließlich auch mitentscheidend für den Verlust von rund 25.000 Euro im vergangenen Geschäftsjahres so Kassier Roland Knittel.

Beim Bericht des Sportwartes, Patrik Klesatschke, zeigte sich leichter Frust. Nicht nur der fehlende Schnee macht es den Rennläufern schwer. Auch der übergeordnete Verband strich über die letzten Jahre die finanziellen Mittel drastisch. Somit wird es immer schwieriger den Nachwuchs von der Basis her zu fördern und zu unterstützen. Ein vereinsübergreifendes Problem, dass letztlich zur Gründung der Albstädter Skirennsport-Fördervereins im Juli dieses Jahres führte.

Die Versammlung entlastete die Vorstands- und Ausschussmitglieder des WSV Tailfingens und wählte diese in bisheriger Besetzung, ergänzend durch drei neue Beisitzer Annika Bitzer, Lisa Link und Matthias Angele, einstimmig wieder.

Aufgrund der dieses Jahr in Kraft getretenen Datenschutzgrundverordnung wurde die Vereinssatzung in diesem Punkt um drei Paragraphen ergänzt und ebenfalls von der Versammlung einstimmig verabschiedet.

Der WSV Tailfingen ist stolz insgesamt fünfzehn Ehrungen langjähriger Mitgliedschaft aussprechen zu dürfen. 

25 Jahre Vereinsmitgliedschaft: Annika Bitzer, Hans-Jörg Conzelmann, Ingo Maier, Jens Wizemann, Lukas Schumacher.

50 Jahre Vereinstreue: Jürgen Ammann, Marianne Bechtle, Thomas Blickle, Kurt Conzelmann, Matthias Dreher, Andrea Meisch, Klaus Schumacher, Norbert Schumacher, Karl-Heinz Söll.

70 Jahre dem WSV Tailfingen auch als langjährig markanter Helfer und unter anderem Miterbauer des Skilfts treu: Lothar Bitzer.

Bericht: Jasmin Gennaro (Pressewartin WSV Tailfingen)

 

Startseite

 

Copyright © WSV Tailfingen 2018